Wahlen

Europawahl 2024

Im Juni 2024 findet die Wahl des Europäischen Parlaments statt. In Deutschland wird am Sonntag, den 9. Juni 2024, gewählt. Deutsche Staatsangehörige sowie Bürgerinnen und Bürger eines EU-Staates sind dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Das Wahlalter bei der Europawahl wurde herabgesetzt, so dürfen erstmals Jugendliche ab 16 Jahren wählen. 

Wichtige Informationen rund um die Wahl

Die Wahl zum 10. Europäischen Parlament findet vom 6. bis 9. Juni 2024 statt. Jedes Mitgliedsland der Europäischen Union kann innerhalb dieses Zeitraums festlegen, an welchem Tag die Wahl abgehalten werden soll. 

In Deutschland findet die Europawahl am Sonntag, den 9. Juni 2024 statt.

In Deutschland ist wahlberechtigt, wer: 

  • das 16. Lebensjahr vollendet hat (für die Wählbarkeit muss weiterhin am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet sein),
  • über die deutsche oder eine andere EU-Staatsbürgerschaft verfügt,
  • in Deutschland wohnhaft ist und sich darüber hinaus seit mindestens drei Monaten in der EU aufhält,
  • sich in das Wählerverzeichnis eingetragen hat (für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger).

Die Wahl des Europäischen Parlaments erfolgt nach dem Verhältniswahlsystem. Das heißt je mehr Stimmen eine Partei bekommt, desto mehr Europaabgeordnete schickt sie ins Europäische Parlament. 

Insgesamt werden 720 Mitglieder des Europäischen Parlaments aus 27 Mitgliedstaaten gewählt. Die Zahl der Abgeordneten, die aus jedem EU-Mitgliedstaat gewählt werden, richtet sich nach der Bevölkerungszahl der Länder. 

In Deutschland werden am Wahlsonntag, den 9. Juni 2024, 96 Europaabgeordnete gewählt.

Bei der Europawahl haben alle wahlberechtigten Personen nur eine Stimme. Auf dem Stimmzettel kennzeichnen Wählerinnen und Wähler eine Partei. 

Werden mehrere Parteien angekreuzt, so ist der Stimmzettel ungültig.

Parteien und sonstige politische Vereinigungen konnten Wahlvorschläge einreichen. Die Wahlvorschläge in Form von Listen mussten bis zum 18. März 2024 bei der Bundeswahlleiterin eingereicht werden. 

Der Bundeswahlausschuss entscheidet dann, welche Wahlvorschläge zugelassen werden. Die Bundeswahlleiterin muss die zugelassenen Listen bis spätestens Montag, den 22. April 2024, veröffentlichen.

Welche Parteien und Abgeordnete bei der Wahl des Europäischen Parlaments am 9. Juni 2024 zur Auswahl stehen, können Sie dem Musterstimmzettel entnehmen.

Download Musterstimmzettel (PDF, 170 kB, nicht barrierefrei)

Sie können die Briefwahlunterlagen bis spätestens Dienstag, 4. Juni 2024, 16 Uhr mit der Rückseite der Wahlbenachrichtigung beantragen und uns zusenden/einwerfen. Füllen Sie dafür bitte einen Antrag auf Briefwahl über unser Briefwahl-Formular aus.

Außerdem besteht die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen per E-Mail zu beantragen. Hierzu müssen Sie uns folgende Daten mitteilen: 

  • Vollständigen Vor- und Nachnamen
  • Geburtsdatum
  • Anschrift in Hohenbrunn bzw. Riemerling
  • Gegebenenfalls abweichende Versandadresse
  • Gegebenenfalls Datum des Versands (falls die Unterlagen später versendet werden sollen)

Des Weiteren ist die Beantragung vor Ort am Pfarrer-Wenk-Platz 1 möglich. Hierzu bringen Sie bitte Ihre Wahlbenachrichtigung (Rückseite für Briefwahl bitte vorab ausfüllen) und Ihren Personalausweis mit. Sie können bis Freitag, 7. Juni um 15:00 Uhr Ihre Wahlunterlagen im Rathaus persönlich beantragen und erhalten. Im Notfall und gegen Nachweis, dass Sie aufgrund von Krankheit verhindert waren, geht das sogar noch am Wahlwochenende. Es besteht auch die Möglichkeit, direkt vor Ort die Briefwahlunterlagen auszufüllen.

Bei Fragen können Sie sich telefonisch unter 08102 800-130 an uns wenden.

Angebot der vhs SüdOst - Themenschwerpunkt „Europa: Wir feiern die Vielfalt!“

Welche Rolle spielt das Parlament in der EU? Welche Kandidatinnen und Kandidaten stehen zur Auswahl und welche Standpunkte vertreten sie? Antworten auf diese Fragen liefert die vhs SüdOst in ihrem Themenschwerpunkt „Europa: Wir feiern die Vielfalt!“. 

Ein Auszug aus dem Programm: 

  • 18. April: Aktuelle Herausforderungen der EU
  • 2. Mai: Europäisches Parlament - Wahl und Funktion
  • 7. Mai: Europawahl: Deine Stimme - Deine Zukunft! Infos für Erstwählende ab 16 Jahren
  • 16. Mai: Europa-Wahl 2024: Wählerforum

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen sowie zur Anmeldung stellt die vhs SüdOst online auf ihrer Internetseite bereit. 

Weitere Informationsmöglichkeiten: 

Bundeszentrale für politische Bildung - Europa wählt

Bundeszentrale für politische Bildung - Wahl-O-Mat

#Nutze deine Stimme - So funktioniert die Europawahl

#Nutze deine Stimme - Wie wähle ich in Deutschland

Leichte Sprache - Europawahl 2024

Verfolgen Sie die Ergebnisse der Wahl 2024, sobald sie vorliegen, und sehen Sie sich die Ergebnisse früherer Wahlen an. 

Hier geht's zu den Ergebnissen der Europawahl 2024

Kontaktaufnahme und weitere Informationen

Haben Sie Fragen zu den Wahlen oder Interesse, als Wahlhelfer zu fungieren? Wir laden Sie herzlich ein, Kontakt mit unserem Wahlamt aufzunehmen. Gemeinsam stärken wir die Demokratie in Hohenbrunn. Ihre Teilnahme macht einen Unterschied!

Kontakt für Briefwahlunterlagen/Wahlbenachrichtigung

Frau Egger

Bürgerbüro

Telefon: 08102 800130
E-Mail: wahlen@hohenbrunn.de

Frau Schefbuch

Bürgerbüro

Telefon: 08102 800130
E-Mail: wahlen@hohenbrunn.de

Frau Solleder

Bürgerbüro

Telefon: 08102 800130
E-Mail: wahlen@hohenbrunn.de

Frau Sedlbauer

Bürgerbüro

Telefon: 08102 800130
E-Mail: wahlen@hohenbrunn.de

Kontakt für Wahlhelfermeldung/wahlrechtliche Fragen

Martin Michalka

Leiter Hauptamt/Wahlamtsleiter

Telefon: 08102 800111
E-Mail: wahlen@hohenbrunn.de

Sebastian Heinzig

Ordnungsamt

Telefon: 08102 800120
E-Mail: wahlen@hohenbrunn.de

Juliane Knewitz

Ordnungsamt

Telefon: 08102 800120
E-Mail: wahlen@hohenbrunn.de

Seitenanfang