Stiftungen

Luitpold und Ludwig Rothenanger-Stiftung

Für Menschen in Hohenbrunn und Umgebung

Logo Luitpold und Ludwig Rothenanger-StiftungHubertusstraße 10a
85521 Ottobrunn 

Telefon: 089 61180994
E-Mail: rothenangerstiftung@t-online.de
Web: www.rothenanger-stiftung.de

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 9:00 bis 11:00 Uhr
Eine vorherige telefonische Anmeldung ist erforderlich! 

Entstehungsgeschichte:

Die Brüder Luitpold und Ludwig Rothenanger hatten die Vision, eine Stiftung zu gründen. Die Stiftung wurde nach dem Tod der beiden am 26. Juni 1998 von der Regierung von Oberbayern genehmigt und nahm im Juli 2000 ihre Fördertätigkeit auf. Seitdem hat sie in über 6000 Fällen mit mehr als 5,5 Millionen Euro geholfen. Die Stiftung fördert vor allem Menschen in Hohenbrunn und Ottobrunn und finanziert Therapien, Heil- und Hilfsmittel sowie soziale Dienstleistungen. Ihr jährliches Fördervolumen beträgt rund 400.000 Euro. 

Stiftungszweck:

Unterstützung von Menschen in Not – insbesondere durch Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Behinderung oder finanzielle Not. 

Leitung und Team:

Leiter: Gerhard Draugelates
Unterstützt von: Rosemarie Dick und Irene Kienmüller


Förderung

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Personen aus den Gemeinden Hohenbrunn und Ottobrunn, die durch schwere Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Betreuung, Behinderung oder finanzielle Not in schwierige Lebenslagen geraten sind. Dabei richtet sich die Förderung insbesondere an ältere Menschen sowie an Kinder und Jugendliche mit Behinderungen. 

Was wird gefördert?

Die Stiftung übernimmt teilweise oder vollständig die Kosten für Therapien (einschließlich Mal- und Reittherapie), Heil- und Hilfsmittel (wie Medikamente, Brillen, Hörgeräte, Kuren), Essen auf Rädern, Zuzahlungen zur Krankenversicherung, Eigenanteile bei Zahnersatz, Krankenpflege und berufliche Fortbildung. 

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt in Form von Geld- und Sachleistungen. Der jährliche Förderbetrag ist auf 1.800 Euro begrenzt. Es gibt keine Rechtsansprüche auf Förderung, sie erfolgt nach Prüfung und Genehmigung der Anträge durch die Stiftung. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass kein anderer Kostenträger für die Leistung aufkommen kann und die Person bedürftig ist. 

Wie kann ich eine Förderung beantragen?

Anträge auf Förderung können bei den Sozialstellen der Gemeinden Hohenbrunn und Ottobrunn, über die Caritas, die AWO oder direkt bei der Stiftung per E-Mail (rothenangerstiftung@t-online.de) gestellt werden. Die Formulare und weitere Informationen sind auf der Website der Rothenanger-Stiftung erhältlich. Sprechzeiten sind montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 11 Uhr in der Hubertusstraße 10a in Ottobrunn. Eine vorherige Anmeldung ist unter Telefon 089 61180994 erforderlich.

 

Kopfbild: styleuneed/Adobe Stock

Seitenanfang