Fachkräfte

Fachkräftesicherung

Der Fachkräftemangel betrifft bereits heute fast alle Branchen und wird sich durch den demografischen Wandel in den kommenden Jahren noch verschärfen. Für Unternehmen in Hohenbrunn ist es daher essenziell, qualifizierte Fachkräfte zu sichern, um zukunftsfähig und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Laut Fachkräftereport 2019 der Industrie- und Handelskammern in Bayern fehlen aktuell rund 260.000 Fachkräfte. Bis 2030 könnte sich diese Lücke aufgrund der sinkenden Arbeitskräftezahl und des steigenden Durchschnittsalters der Belegschaften sogar auf etwa 542.000 vergrößern. Um den Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften zu decken, ist es notwendig, sämtliche verfügbare Fachkräftepotenziale zu erschließen.

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen wichtige Informationen und Kontakte zu den Themen Ausbildung, betriebliche Weiterbildung und die Beschäftigung von qualifizierten Fachkräften aus unterschiedlichen Bereichen. Nutzen Sie die Chancen, die sich aus der Fachkräftesicherung ergeben, und sichern Sie die Zukunft Ihres Unternehmens. 

Ausbildung

Theorie und Praxis Hand in Hand – eine fundierte Ausbildung ermöglicht jungen Menschen einen gelungenen Einstieg ins Berufsleben. Auch für die Unternehmen lohnt es sich, in den Nachwuchs zu investieren: Sie erhalten so qualifizierte Fachkräfte, die Sie langfristig an sich binden können. Hier ein paar Tipps, wie Sie sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb positionieren können. 

Einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung und Förderung des Mittelstands leistet die Azubi-Akademie. Sie vermittelt Auszubildenden aus den teilnehmenden Unternehmen branchen- und unternehmensübergreifende Kenntnisse. Der Mehrwert für die Auszubildenden liegt in einer zusätzlichen Qualifikation. Die Unternehmen profitieren von der personellen wie zeitlichen Entlastung.

Weitere Informationen zur Azubi-Akademie

Sie möchten Jugendlichen, die keinen Schulabschluss haben oder nicht so gut Deutsch sprechen, eine Chance geben und einen Ausbildungsplatz anbieten? Dann unterstützt Sie die Bundesagentur der Arbeit mit dem Programm „Assistierte Ausbildung“: Die Auszubildenden erhalten individuelle Förderung. Ihr Unternehmen bekommt Hilfestellung bei der Verwaltung, Organisation und Durchführung der Ausbildung. Die Teilnahme am Programm kann zu jedem Zeitpunkt der Ausbildung beginnen. Für Sie entstehen keine Kosten.

Informationen der Bundesagentur für Arbeit

Im Fokus des Projektes Ausbildungsheld steht die Fachkräftesicherung und somit die Erhaltung der kleinen und mittelständischen Betriebe als Wirtschaftsmotor. Kleine Betriebe sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Ausbildungsplätze mit motivierten jungen Menschen zu besetzen.

Weitere Informationen zum Projekt Ausbildungsheld

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert hier zu Leistungen der Ausbildungsförderung, insbesondere zu berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen, Einstiegsqualifizierung, Berufsausbildungsbeihilfe, ausbildungsbegleitende Hilfen, außerbetriebliche Berufsausbildung und assistierte Ausbildung.

Weitere Informationen zur Ausbildungsförderung des Bundes

Vorhandene Berufserfahrung sichtbar machen, gezielt weiterqualifizieren, dem Fachkräftemangel vorbeugen: Valikom Transfer (Validierung von Kompetenzen) wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab 25 Jahren, die Berufserfahrung, aber keinen Abschluss haben. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen zu Valikom

Die Ausbildungsinitiative „Fit for Work“ fördert Unternehmen, die zum Beispiel Jugendliche ohne Schulabschluss oder Geflüchtete ausbilden. Dabei erhalten Sie einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung.

Weitere Informationen zu „Fit for Work

Weiterbildung

Die Arbeitswelt wird immer komplexer, die Anforderungen an Mitarbeiter steigen. Daher gewinnt die berufliche Weiterbildung zunehmend an Bedeutung. Für Unternehmen kann die Weiterqualifizierung ihrer Beschäftigten ein wichtiges Mittel sein, um ihren Fachkräftebedarf zu sichern und wettbewerbsfähig zu bleiben. Fachkundige Beratung und finanzielle Förderung helfen bei der Umsetzung.

Die IHK-Akademie berät Sie gerne bei der Erstellung Ihrer Weiterbildungskonzepte. Sie können wählen zwischen einer allgemeinen Beratung und einer umfassenden Beratung zu einzelnen Seminaren und Lehrgängen. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert und ist für Sie kostenfrei.

Weitere Informationen zur IKH-Akademie

Sie benötigen eine systematische und nachhaltige Entwicklungsstrategie für Ihr Personal? Hier unterstützt Sie der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit mit einer kostenfreien Beratung: Gemeinsam wird die Ausgangssituation Ihres Unternehmens analysiert und ein individueller Lösungsweg erarbeitet.

Weitere Informationen zur Qualifizierungsberatung

Unternehmen stärken durch die Weiterbildung von Beschäftigten ihre Wettbewerbsfähigkeit. Wenn bereits konkreter Weiterbildungsbedarf besteht, berät der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit auch über finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen zur Förderung von Weiterbildung

Das passende Angebot finden: Zahlreiche Bildungseinrichtungen bieten im Großraum München Seminare und Lehrgänge aller Fachrichtungen an. Verschiedene Datenbanken erleichtern Ihnen die Suche. 

Berufliche Weiterbildungsangebote des Bundes KursNET – Portal der Agentur für Arbeit WIS – Weiterbildungsportal der IHK Weiterbildungsportal der Handwerkskammer Weiterbildungsportal „komm weiter in B@yern Weiterbildungsangebote der Hochschule München

Mitarbeiterorientierte Personalpolitik

Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, ist vielen Arbeitnehmern ein wichtiges Anliegen. Ebenso wichtig ist vielen ein Arbeitgeber, der ihre Bedürfnisse ernst nimmt. Häufig spielen diese Überlegungen bereits bei der Wahl des Arbeitsplatzes eine entscheidende Rolle. Hier erfahren Sie, wie Sie sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren können.

Steht Ihr Unternehmen vor Herausforderungen in den Bereichen Mitarbeitergewinnung, -führung und -entwicklung? Profitieren Sie von der staatlichen KMU-Förderung durch das Programm unternehmensWert:Mensch! Dieses Programm unterstützt Selbstständige und kleine bis mittlere Unternehmen dabei, ihre Personalpolitik zeitgemäß zu gestalten. Sie erhalten Zugang zu hochwertiger Beratung, die bis zu 80 Prozent staatlich gefördert wird.

Weitere Informationen zum Förderprogramm unternehmensWert:Mensch

Das Audit „berufundfamilie“ ist ein Instrument zur Förderung familienbewusster Personalpolitik, initiiert von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Deutschland. Es unterstützt Unternehmen, Institutionen und Hochschulen dabei, Arbeitsbedingungen zu schaffen, die eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglichen. Durch das Audit können Unternehmen Maßnahmen implementieren, die die Koordination von beruflichen und familiären Verpflichtungen erleichtern, wodurch sie das Zertifikat „berufundfamilie“ erhalten. Dieses Zertifikat gilt als Qualitätszeichen für familienbewusste Personalpolitik und trägt zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität bei.

Weitere Informationen zum Audit „berufundfamilie“

Der Wettbewerb „Erfolgreich.Familienfreundlich“ zeichnet herausragende familienfreundliche Maßnahmen von Unternehmen und Institutionen in Bayern aus. Durch die Teilnahme und Anerkennung im Wettbewerb können Unternehmen ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern, was insbesondere bei der Gewinnung und Sicherung von Fachkräften eine wichtige Rolle spielt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb

Beschäftigung von Flüchtlingen

Aufenthaltsstatus, rechtliche Regelungen, Sprachbarrieren: Wer geflüchteten Menschen eine Chance in seinem Unternehmen geben möchte, holt sich am besten externe Unterstützung. Beratungsstellen in der Nähe helfen Ihnen bei rechtlichen Unklarheiten und geben Tipps, wie die Integration von Geflüchteten in Ihren Betrieb klappt.

Der Integrationsratgeber der IHK München unterstützt Unternehmen, die geflüchtete Menschen beschäftigen oder beschäftigen möchten. Dieser Ratgeber bietet praktische Hinweise und wertvolle Informationen zu Themen wie Arbeitsmarktzugang, Ausbildungsmöglichkeiten, rechtliche Rahmenbedingungen und kulturelle Integration. Er dient als Leitfaden für Unternehmen, um die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt effektiv zu gestalten.

Weitere Informationen zum IHK-Integrationsratgeber

Auch die Bundesagentur für Arbeit stellt Informationen zum Thema Beschäftigung von Geflüchteten bereit. Eine FAQ-Liste beantwortet häufig gestellte Fragen. Und der Arbeitgeber-Service klärt die Voraussetzungen für eine Beschäftigung und unterstützt Sie bei der Suche nach der passenden Verstärkung für Ihr Unternehmen.

Weitere Informationen über das Angebot der Bundesagentur für Arbeit

Auf der Onlineplattform „sprungbrett into work“ des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft bieten rund 500 Unternehmen mehr als 2.200 Praktikumsplätze für junge Menschen mit Flucht- und Zuwanderungshintergrund an. Das Internetangebot ist ein wichtiger Baustein für die Integration und unterstützt Arbeitgeber und Geflüchtete bei der ersten Kontaktaufnahme.

Weitere Informationen zur Praktikumsbörse

Beschäftigung von Migranten

Personen, die ihren Berufsabschluss im Ausland erworben haben und nun in Deutschland arbeiten möchten, müssen ihren Abschluss zunächst anerkennen lassen. Fachkundige Beratung zum Anerkennungsverfahren gibt es im Großraum München bei diesen Stellen:

IQ Bayern – Qualifizierungsberatung München

IHK München – FOSA (Foreign Skills Approval)

Kontakt

Dr. Stefan Straßmair

Erster Bürgermeister

Telefon: 08102 800-220
E-Mail: gewerbe@hohenbrunn.de

Ireen Schaffer

Wirtschaftsförderung

Telefon: 08102 800-223
E-Mail: ischaffer@hohenbrunn.de

Kopfbild: Jacob Lund/Adobe Stock

Seitenanfang